Psychoanalyse, tiefenpsychologisch-fundierte Psychotherapie  und Verhaltenstherapie

Ziel der Psychoanalyse ist es, ein tieferes Verständnis über die Zusammenhänge, Strukturen und die Dynamik der unbewussten und bewussten Vorgänge im Menschen zu erhalten. Während der Behandlung werden Störungen und deren Psychodynamik identifiziert, um diese dem Bewusstsein zugänglich zu machen.eine Integrierung bislang unbewusster Aspekte sowie innere Zusammenhänge in die psychische Struktur und eine Stabilisierung des Selbstwertgefühls zu erhalten. Damit wird eine Besserung oder Wiederherstellung der psychisch-körperlichen Gesundheit, der Beziehungs-, Arbeits-, Liebes- und Genussfähigkeit sowie eine Entwicklung und Reifung der Persönlichkeit angestrebt. Die von mir vertretene "klassische Analyse" wie Sigmund Freud sie beschrieb, findet ca. 3-4 mal pro Woche im Liegen auf der Couch statt. Die Behandlungsdauer variiert zwischen 2-5 Jahren.

In der tiefenpsychologisch- fundierten Psychotherapie nutze ich die Grundlagen der Psychoanalyse; mein Schwerpunkt hier ist die sog. Fokaltherapie. Es handelt sich hierbei um ein fokussiertes, sehr strukturiertes und zielorientiertes therapeutisches Arbeiten.

In der Verhaltenstherapie behandele ich v.a. auch  Ängste, Panikattacken, Zwänge, Essstörungen oder Suchterkrankungen mit den klassischen Verfahren, z.B. des Konditionierens aus dem verhaltenstherapeutischen Bereich.

 

 

 

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Psychoanalytikerin/Psychotherapeutin Dr. Osswald